UNTERKUNFT/ANREISE



1Alle Teilnehmer(innen) an der Eiger Bike Challenge in Grindelwald starten auf eigenes Risiko. Der Veranstalter lehnt jede Haftung für Schäden an Personen und Sachen, die den Teilnehmern oder Dritten zustossen, ab.
2Alle Teilnehmer(innen) sind selber für die renntüchtige Ausrüstung verantwortlich; es findet keine Kontrolle der Bikes statt. Hingegen ist das Tragen eines Helms und von Handschuhen obligatorisch.
3An der Eiger Bike Challenge können alle ab Geburtsjahr 2002 teilnehmen. Auf der kurzen Strecke ist der Start ab Jahrgang 2003 gestattet. Verschiedene Kategorien können nur auf der langen respektive auf der kurzen Strecke starten. Massgebend sind die Angaben in der Ausschreibung.
4Nach dem Anmeldeschluss vom 31. Juli (Datum des Poststempels) werden Anmeldungen nur gegen Aufpreis von CHF 15.- berücksichtigt (bis 15. August). Bei Einzahlung nach dem 31. Juli ist bei der Startnummernausgabe die Quittung vor zuweisen! Mutationen bezüglich der Streckenwahl können bis 31. Juli direkt an das Sekretariat Eiger Bike Challenge, Derflistrasse 13, 3854 Oberried (Telefon 079 414 67 48, sekretariat@eigerbike.ch), gemeldet werden.
5Annullierungen werden nur bei Vorweisung eines schriftlichen Arztzeugnisses akzeptiert. Es werden CHF 80.? (kurze Strecke CHF 60.?) zurückerstattet (CHF 15.? Bearbeitungsgebühr).
6Die offizielle Startnummernausgabe findet am Samstag, 12. August, von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr, im Zielgelände statt. Zusätzlich können die Startnummern am Freitag, 11. August, zwischen 17.00 und 19.00 Uhr, im Ziel gelände (Baerplatz, Dorfzentrum) bezogen werden. Am Renntag werden Startnummern nur in Ausnahmefällen abgegeben. 22 km-Strecke. Nachmeldungen von 7.00 bis 9.00 Uhr möglich.
7Die Startnummer ist am Lenker zu montieren, Fahrer mit unkorrekt montierten Startnummern werden bei der Startkontrolle zurückgewiesen.
8Wer die Startkontrolle nicht passiert, wird nicht gewertet! Die erste Startbox ist für Spitzenfahrerinnen und -fahrer reserviert. Lizenzierte starten alle im 1. Block.
9Das Austauschen des Bikes während des Rennens ist nicht gestattet. An den offiziellen Reparaturposten bezogenes Material muss nach dem Rennen am Infopoint im Startnummernausgabezelt bezahlt werden.
10Wettkämpfer und Wettkämpferinnen, die die Kontrollposten auf der Strecke nicht passieren oder sich nicht an die Anweisungen der Veranstalter halten (z.B. obligatorisches Absteigen für einzelne Passagen), werden disqualifiziert.
11Die Veranstalter behalten sich vor, Streckenänderungen vorzunehmen.
12Proteste irgendwelcher Art sind schriftlich und mit einer Kaution von CHF 100.- der Rennjury (OK-Präsident, Rennleiter und Offizieller Swiss Cycling) bis 20 Minuten nach Ankunft des Fahrers (der Fahrerin) einzureichen.
13Bei Diebstahl des Bikes am Rennwochenende in Grindelwald: Rückerstattung des Startgeldes nur gegen Vorweisung eines Polizeirapports.
14Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, das obenstehende Reglement jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern oder anzupassen.